#1 18.03.17 5.Offene Hannoversche Stadtmeisterschaft im RC Laser-Langstreckensegeln (Wanderregatta) von GER-11 20.02.2017 20:57

avatar

Regattaankündigung

Die RC Laser Flotte Hannover lädt ein zur Jubiläumsregatta 5 Jahre "Offene Hannoversche Stadtmeisterschaft im RC Laser-Langstreckensegeln"





Treffen: 11 Uhr Maschsee-Löwenbastion (=> Lage)
Meldegeld: Gute Laune

Wer segelt mit?

Meldeliste (Stand: 10.03.2017)

1. Dirk / GER 11 / 2.4 GHz
2. Jako / GER 246 / 2.4 GHz
3. Matze / GER 67 / 2.4 GHz (Titelverteidiger, Stadtmeister 2016)
4. Axel / GER 3 / 2.4 GHz
5. Josef / GER 49 / 2.4 GHz
6. Udo / GER 2 / 40 MHz( 81, 85, 87 )
7. Ralf / GER 46 / 2.4 GHz (Stadtmeister 2013, 2014, 2015)
8.
9.
10.
...u.s.w.

#2 RE: 18.03.17 5.Offene Hannoversche Stadtmeisterschaft im RC Laser-Langstreckensegeln (Wanderregatta) von GER-11 26.02.2017 16:27

avatar

2 Meldungen von Jako und Matze sind eingetroffen

#3 RE: 18.03.17 5.Offene Hannoversche Stadtmeisterschaft im RC Laser-Langstreckensegeln (Wanderregatta) von AK 01.03.2017 19:58

avatar

Bin dabei
Axel GER3 mit 2,4 GHz

#4 RE: 18.03.17 5.Offene Hannoversche Stadtmeisterschaft im RC Laser-Langstreckensegeln (Wanderregatta) von JoBa 01.03.2017 20:47

avatar

Ich mache auch mit.

GER 49
2,4 GHz
Josef

#5 RE: 18.03.17 5.Offene Hannoversche Stadtmeisterschaft im RC Laser-Langstreckensegeln (Wanderregatta) von Udelix 06.03.2017 18:34

avatar

Ich bin auch dabei. LG Udo

GER 2
40 MHz( 81, 85, 87 )

#6 RE: 18.03.17 5.Offene Hannoversche Stadtmeisterschaft im RC Laser-Langstreckensegeln (Wanderregatta) von AK 17.03.2017 07:45

avatar

Hier ist noch eine Detailkarte.
Vom Start (Löwenbastion) bis zum Courtyard Hotel sind es 2,2 km. Die Laser müssen natürlich eine längere Strecke zurücklegen:)

#7 RE: 18.03.17 5.Offene Hannoversche Stadtmeisterschaft im RC Laser-Langstreckensegeln (Wanderregatta) von AK 18.03.2017 20:05

avatar

Hallo zusammen,
kurz gesagt, es war einfach herrlich. Kein Regen sogar etwas Sonne und super Wind.
Gut das wir alle ein D-Segel dabei hatten.


#8 RE: 18.03.17 5.Offene Hannoversche Stadtmeisterschaft im RC Laser-Langstreckensegeln (Wanderregatta) von Udelix 19.03.2017 14:59

avatar

Weitere Bilder (Udo) siehe Bildergalerie





Ergebnisliste (Dirk)



Bericht folgt! LG Udo

#9 RE: 18.03.17 5.Offene Hannoversche Stadtmeisterschaft im RC Laser-Langstreckensegeln (Wanderregatta) von Udelix 21.03.2017 16:33

avatar

Das Wetter spielte dem Windfinder einen Streich. Der Maschsee an der Löwenbastion begrüßte uns mit Sonne und schaumgekrönten Wellen bei 5-6 Windstärken aus Nordwest anstatt mit Nieselregen bei Schwachwind. Nachdem Axel unter C-Segel wild herumhüpfend keine Wende hinbekam, musste das D-Segel aufgezogen werden, wohl wissend, dass der Wind abflauen könnte und dass während einer Wanderregatta kein Segelwechsel möglich ist.

Die erste Etappe bis zum Hafen der Segelschule am Pier 51 war ein langer Kreuzkurs mit ordentlich Adrenalin für die Segler. Am schrägen mit Wasserbausteinen befestigten Ufer schaukelten sich die Wellen auf und die Weidenbüsche sorgten für zusätzliche Verwirbelungen. Beinahe jeder geriet einmal beim Wenden in die Abdeckung und musste sein Boot auf einem Stein stehend oder im Busch hängend per Hand drehen, da die Einsetzstangen zu sperrig für das Mitführen bei der Wanderung gewesen wären.

Matthias erreichte als Erster das Etappenziel Hafeneinfahrt am Pier 51. Jako musste wegen Technikschaden aufgeben. Die Boote wurden über Land um das Pier herumgetragen. Die zweite Etappe startete am Schiffsanleger nördlich vom Pier. Der Wind wurde etwas schwächer aber dafür unberechenbar böig an der Mauer, die das Ufer im weiteren Verlauf säumte. Die Hafeneinfahrt der Segelschule Maschsee-Nord wurde nach mehr als einer Stunde erreicht. Um so erstaunlicher ist es, dass die beiden Ersten fast gleichzeitig in den Hafen einliefen (Ralf vor Josef).

Außer den RC Lasern waren zwei Motorboote auf dem Wasser - ein Begleitboot der Rudervereine und ein Schutzboot. Nun stieß noch ein Drachenboot hinzu, das auf der Westseite trainierte, denn der Wind flaute weiter ab. Die dritte Etappe begann in der Nordostecke des Maschsees an der Treppe bei der Statue Fackelläufer und verlief am Nordufer entlang bei halbem Wind bis zum Anleger vor dem Courtyard Hotel. Etappensieger Ralf trug sein Boot als Erster zur Hotelterasse, wo ich bereits wartete.

Bei Kaffee und Kuchen hielten wir unsere Flottenversammlung ab und wählten einen Obmann. Nach einer guten Stunde wurde die Rückfahrt angetreten. Während die Boote an der Treppe neben dem Courtyard-Anleger eingesetzt wurden, warf eine Bö Josef´s Boot ins Wasser. Es hatte zwei Meter hinter der Mauerkante mit Kiel in Richtung Land gelegen. Die Bö war vermutlich eine Art Windhose, denn sie drehte das Boot um 180 Grad und schob es mit Kiel voraus über die Kante, so schnell, dass keiner reagieren konnte. Auf wundersame Weise ist der altgedienten GER 49 nichts passiert.

Die vierte Etappe bei Halbwind zum Fackelläufer wurde wiederum vom Gesamtsieger Ralf gewonnen. Wer bei den Etappen fünf und sechs auf Vorwindkurs nahe am Ufer segelte, hatte zwar den Vorteil von Staudruck längs der Mauer aber auch den Nachteil von erhöhtem Risiko für Beifang. Josef fing Blätter und Dirk Zweige ein. Die fünfte Etappe zum Pier 51 wurde vom Gesamtzweiten Matthias gewonnen und die sechste zur Löwenbastion noch einmal von Ralf, der den Stadtpokal hiermit zum vierten Mal gewinnen konnte.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz